NEURO 2020

Schirmherr Dr. Henning Scherf lädt zur Tagung ein

»Sehr geehrte Damen und Herren,
nun hat sich die NEURO als regelmäßige Veranstaltung in Bremen etabliert.
Wie in den Vorjahren erwarten die Besucher/innen wichtige Angebote. Es lohnt sich, dabei zu sein.
Ich bin dankbar für die Initiative.«

Henning Scherf, Bürgermeister a.D. der Freien Hansestadt Bremen

Grußwort des Programmbeirats

»Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie sehr herzlich zur NEURO 2020 nach Bremen ein. Im Mittelpunkt der Tagung stehen wie immer die beiden Hauptthemen Morbus Parkinson und Multiple Sklerose.
Beide Erkrankungen zählen zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen und bedürfen ständiger Beachtung, denn das Leben kann durch mehr oder minder große Beschwerden geprägt sein. Um diesem Umstand gerecht zu werden, ist es wichtig, sich zu informieren und weiterzubilden. Die geplanten Vortragsthemen befassen sich mit medikamentösen und nicht-medikamentösen Therapien, mit Schluckstörungen und der Ernährung.
Besonders freuen wir uns auch über den Besuch von Phil Hubbe, der seine Cartoons über MS Rainer vorstellt!
Da die Demenz ebenfalls eine große Einschränkung der Betroffenen und besonders auch der Angehörigen mit sich zieht, haben wir uns entschieden, auch hierzu einige Vorträge anzubieten.

Das Konzept von NEURO ist wieder übergreifend: Der Austausch aller Beteiligten ist uns wichtig und deshalb bieten wir Fortbildungen für das Fachpublikum und zeitgleich Informationsvorträge für Patienten und Angehörige an. Nur zusammen mit dem gesamten Umfeld können diese Erkrankungen zufriedenstellend behandelt werden. Sie können sich vor Ort zudem bei einer begleitenden Messe über Therapiemöglichkeiten, Hilfsmittel, Kliniken und Selbsthilfe beraten lassen.

Besuchen Sie NEURO 2020! Wir freuen uns auf Ihr Kommen.«

Kurt Bange, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Bremen e.V.
Dr. Holger Honig, Neurologische Gemeinschaftspraxis, Bremerhaven
Prof. Dr. Andreas Kastrup, Klinikum Bremen-Mitte und Bremen-Ost
Prof. Dr. Pawel Kermer, Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch
Dr. Katja Odin, Paracelsus-Klinik Bremen